Fortbildungen Mitte

Fortbildung: Pädagogisch wertvolles Spielen im Sportunterricht an Grundschulen

Das Spielen im Sportunterricht erfährt im Schulalltag eine gewisse Geringschätzung. „Ich habe die heute einfach nur spielen lassen,“ oder „wenn ihr fleißig übt, dürft ihr am Ende meinetwegen noch kurz spielen.“ Solche oder ähnlich gelagerte Sätze legen die Vermutung nahe, dass Lehrkräfte dem kindlichen Bewegungsspiel wenig pädagogischen Wert zusprechen und dieses dementsprechend auch nicht methodisch inszenieren. In der Fachwissenschaft hingegen wird das Spielen als ein komplexes, methodisch anspruchsvolles und pädagogisch hoch wirksames Feld beschrieben. Die angebotene Fortbildung zeigt anhand von bewährten Praxisbeispielen, was pädagogisch „gutes“ Spielen im Sportunterricht an Grundschulen auszeichnet.

Die Fortbildung richtet sich an alle, explizit auch fachfremde, Sportlehrkräfte an Grundschulen. Es wird keinerlei sportdidaktisches Wissen vorausgesetzt. Zudem ist die Sportstättensituation vieler Grundschulen mitgedacht. Daher werden ausschließlich Spielideen vorgestellt, die keine normierten Hallen, Spielfelder, Tore, Körbe oder ähnliches brauchen.

Termin/Ort:
13.09.22 14:30 – 17 Uhr, Grundschule Nierstein

Leitung/Referenten:
Stephan Herzberg, Dipl-Sportlehrer, Beisitzer Grundschule im DSLV-RP

Teilnehmer:           
Alle Lehrkräfte, die an Grundschulen Sport unterrichten

Teilnehmerzahl:       
Max. 24 TeilnehmerInnen

Teilnehmergebühr:  
20,- / Referendare 10,- / DSLV-Mitglieder kostenfrei; bar am Tag der FB

Sonstiges:              
Sportkleidung und Getränke mitbringen

Anmeldung:            
formlos an: Jana Mayr, j.mayr@dslv-rp.de

Anmeldeschluss:     
06.09.2022

PL-Az.:                     
22ST000503

Sonstiger Träger:    
Deutscher Sportlehrerverband RLP